Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Trauer und Abschied

    Qualifikation: Trauerrednerin und Trauerbegleiterin anerkannt vom Berufsverband Trauerbegleitung e. V.
  


Trauerreden sind für mich wie Spiegel der Erinnerungen an Verstorbene.

Die Aufgabe eines Spiegels besteht darin, das Bild so wiederzugeben, wie es ist, ohne etwas zu beschönigen
oder Fehler hinzuzufügen... Wir verlangen von einem Spiegel ein Bild, nicht eine Predigt
.

Haim Ginott

Über Trauer reden kann sehr heilsam sein – ich höre Ihnen einfühlsam zu.

Es ist erstaunlich, wie Dinge, die unlösbar erscheinen, lösbar werden, wenn jemand zuhört;
wie sich Verwirrungen, die unentwirrbar scheinen, in relativ glatt fließende Ströme verwandeln, wenn man gehört wird.

Carl R. Rogers

 

Ausbildungen

 

Trauernde Erwachsene begleiten - Qualifizierung in Trauerbegleitung

im Lotsenhaus Hamburg
Herbst 2015 bis Sommer 2016

 

Trauerreden

bei Annette Rosenfeld in Kooperation
mit trostwerk andere bestattungen
Januar bis November 2017

 

 

 

Besuch weiterer Fortbildungen

Sterben und Tod -
Vom Ende eines Tabus

Gustav-Heinemann Bildungsstätte
Bad Malente
Bildungsurlaub Oktober 2016

 

Tagesseminare und Vorträge
rund ums Thema Lebensende

* in der Kirche der Stille Hamburg

* im Rahmen der Hamburger Hospizwoche

* im Helenen Hospiz Hamburg

* in diversen Bestattungsinstituten

 

 

Betätigungsfelder

 

Leitung des Singkreises EinKlang

bei memento mori Bestatterinnen
monatlich seit 2015


Assistenz bei Trauerfeiern

bei memento mori Bestatterinnen
2016+2017

 

Co-Leitung einer Trauergruppe

in Zusammenarbeit mit der
Sangha-Hilfe Hamburg
2017+2018

 

Leitung der Koch-Gruppe
Nährendes in zehrenden Zeiten 

bei der Ev. Familienbildung Eppendorf
Frühjahr + Herbst  2018 

 

Trauerreden

für Th. Münzel-Bestattungen
St. Anschar Bestattungsgesellschaft
September 2018